Anichtskarten aus Minden

Neue Regierung mit Monumental-Brunnen, Rathaus, Weserbrücke und Großer Kurfürst

An alle aufmerksamen Leser:

Wir freuen uns über alle Anregungen, sei es zum Text,
zur „Übersetzung“ der alten Handschriften, zur chronologischen Reihenfolge usw. usw.
Sie haben Fotos oder Ansichtskarten der Neuen Regierung? Gerne bilden wir diese hier ab.

  1. Treten Sie mit uns in Kontakt – besten Dank!

  2. Sollten Sie Ihre Bilder schon digitalisiert haben, können Sie auch unseren Bild-Upload nutzen.
    Multi-Upload möglich mit max. 10 Bilder je upload und einer Dateigröße von je max. 7 MB. Dateiformate JPG oder PDF.
Sollten Sie Ihre Bilder schon digitalisiert haben, können Sie auch unseren Bild-Upload nutzen.



Das Mindener Rathaus auf zwei historischen Ansichtskarten vor und nach dem Krieg: bewegen Sie den Schieber, achten Sie auf die exakt übereinanderliegenden Arkaden – und entdecken Sie, mit welchen großen Veränderungen das Mindener Rathaus nach dem Krieg deutlich moderner wiederaufgebaut wurde.

Fotogrüße – gestern und heute

Ein paar Klicks, die Sprachnachricht diktiert. Senden: sofort ist ein Foto an zahlreiche Empfänger zugestellt. Weltweit. Schnell. Perfekt. Aber einzigartig…?

Und früher? Es ist noch gar nicht so lange her, da gab es Bildergrüße nur als Ansichtskarte. Um sich in frühere Zeiten hinein zu versetzen muss man sich vorstellen, dass einen nicht täglich Dutzende von Nachrichten mit Fotos aus den fernsten Winkeln der Welt erreichen. Sondern das jemand, der an uns denkt, Zeit und Geld investiert hat, um uns einen kurzen lieben Fotogruß zukommen zu lassen.

Gezeigt wurden auf den Ansichtskarten hauptsächlich die schönen und prächtigen Gebäude, die eine Stadt oder Landschaft charakterisieren. So haben Ansichtskarten dazu beigetragen, dass die Menschen sich ein Bild von ihrem schönen Land machen konnten. Ganz ohne Google, Instagram und Hochglanz-Reisemagazinen an den Kiosken waren diese Kartengrüße für die Menschen oft wertvolle Unikate, die jahrzehntelang aufbewahrt wurden.

Und so haben zahlreiche Postkarten, die das prächtige neue Regierungsgebäude aus dem Jahre 1906 zeigen, die turbulenten Zeiten des letzten Jahrhunderts überstanden und geben kurze Einblicke in die Vergangenheit.

Wer weiß – vielleicht gibt es im Jahr 2130 eine Sammlung heutiger WhatsApp-Nachrichten? Vermutlich nicht…

Mit diesen Gedanken wünschen wir Ihnen viel Freude an den vielen kleinen Grüßen aus der Vergangenheit.

… übrigens: 1869 wurde die erste Postkarte verschickt. Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Postkarte hat das Berliner Museum für Kommunikation eine Ausstellung zusammengestellt. Hier finden Sie viele spannende Dinge um die Geschichte der Postkarte:

https://www.ausstellung-postkarte.de

1912

1916

1927

1950

1980

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Wir antworten in den nächsten Tagen per Mail.